Extremitätenkurs bei PHYSIO MWE

By 24. November 2015Infos
Extremitäten-Technik für Hand und Ellenbogen

Der Extremitätenkurs ist bei PHYSIO MWE der erste Teil unserer Kursreihe zur Ausbildung „Manuelle Therapie“. Mit 40 Unterrichtseinheiten in vier Tagen wird hier der erste Grundstock für direktes Behandeln am Patienten gelegt. Wirklich alle Gelenke der Arm- und Beinregion werden ausführlich im Sinne der „Manuellen Therapie“ besprochen. Mit theoretischem Hintergrundwissen wird das Gelenk in der Praxis untersucht und je nach Befund eine Strategie erstellt, die der Behandlung Struktur verleiht.

An fast allen Gelenken der Extremitäten kann die Konvex/konkav-Regel angewandt werden, d. h., wenn Du Dir vorstellen kannst, wie die Gleitmechanismen im Gelenk wirken, wirst Du durch einfache Mobilisationstechniken im Sinne von Traktionen und translatorischem Gleiten schnell einen Therapieerfolg erzielen. Räumliche Vorstellungskraft in Bezug auf die Gelenkbewegung wollen wir Dir in diesem Kurs vermitteln.

Im Sinne der Biomechanik ist es unumgänglich, sich mit den Weichteilen des menschlichen Körpers zu beschäftigen. Wie verhalten sich hyper-/hypotone Muskeln an einem betroffenen Gelenk? Diese Frage ist meist leicht zu beantworten. Nur, wie verhalten sich diese Strukturen im geschlossenen oder offenen System? Oder welche Auswirkungen hat dieser Muskel auf weiterlaufende Bewegungen oder überhaupt im Alltag? Du siehst also, ein kleiner Muskel kann große Auswirkungen auf gesamte Bewegungen haben. Auch andere Weichteile wie der gesamte Kapsel-Bandapparat, neurale oder fasziale Strukturen spielen hierbei eine große Rolle.
Um einen Patienten z. B. mit einer Knieproblematik zu behandeln, ist es unheimlich wichtig, auch alle Kontraindikationen für eine „Manuelle Therapie“ ausschließen zu können. Noch ohne die Hände anzulegen, kannst Du über einfach gestellte Fragen an den Patienten diese „Red Flags“ erkennen und die Behandlung in die richtige Richtung steuern. Wir bauen die Anamnese als einen der wichtigen Stützpfeiler der „Manuellen Therapie“ in unser Ausbildungskonzept mit ein.

Fazit: Wie Du siehst, beschäftigen wir uns nicht nur mit der klassischen Konvex/konkav-Regel am Gelenk. Es gehört viel mehr dazu, einen Patienten manualtherapeutisch zu behandeln. Wir freuen uns, Dich hoffentlich bald in einem unserer Extremitätenkursen begrüßen zu dürfen.